Pendelleuchte aus einer alten Europalette

DEKOIDEE AUS PALETTEN

Deko aus alten Europaletten zu bauen, ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstig und oftmals ziemlich einzigartig wie diese Pendelleuchte. 

Bevor aus einer gebrauchten Palette Deko wird, solltest du zunächst grobe Verschmutzungen mit Wasser und Spülmittel beseitigen. Dann müssen kleinere Risse und Löcher mit Spachtelmasse gefüllt werden. 

Für diese ungewöhnliche Deko haben wir vorher noch die beiden schmaleren Bretter auf der Oberseite der Palette entfernt. Das geht mit Holzkeilen und einem Hammer genauso gut wie mit einem Brecheisen. Die Nägel entfernst du am besten mit einem Klauenhammer oder Nageleisen.

Um abgesplittertes Holz zu entfernen und eine angenehme Haptik zu erzeugen, schleife anschließend die Palette ab. Wir haben einen Bandschleifer für die Flächen und einen Deltaschleifer für Kanten und Ecken verwendet. 

Nach dem Abschleifen und gründlichen Entstauben haben wir das Holz zunächst grundiert. Paletten sind mehrheitlich aus Nadelholz, und damit die Deko im Außenbereich länger hält, braucht sie eine Imprägnierung. Nach mind. 8 Stunden Zeit zum Trocknen haben wir sie zwei Mal (im Abstand von mind. 4 Stunden) mit unserer Consolan Wetterschutz-Farbe in Schwarz gestrichen. Hier kannst du für deine eigene Paletten-Deko aus 12 Farbtönen wählen, die sich sogar untereinander mischen lassen. 

Pendelleuchte aus einer alten Europalette

Zum Befestigen an einem Balken haben wir schließlich vier Hakenschrauben an der Oberseite angebracht, in die Hakenketten eingehängt sind. An der Unterseite der leuchtenden Paletten-Deko hängen verschiedene Teelichtgläser mit Henkel – jeweils zwei pro Kette mit einem S-Haken auf jeder Seite. Die Ketten haben wir einfach durch die Bretter auf der Unterseite gezogen. Da musst du nichts schrauben, bohren oder nageln und kannst die Länge der Pendel jederzeit variieren.